Montag, 20. November 2017

Verbrennungsluftanlagen

für Verbrennungsmotorenprüfstände

Um präzise und reproduzierbare Messergebnisse auf einem Motorenprüfstand erzielen zu können, sind Verbrennungsluftanlagen der LEW Automotive GmbH eine zuverlässige Lösung.

Die Anlage dient zur Zuluft-Konditionierung für Temperatur und Feuchte. Sie bietet präzise geregelte, vorgewählte Werte für Lufttemperatur und Luftfeuchte, um die Genauigkeit und Wiederholbarkeit von Abgasemissions- und Gesamtmotorleistungsmessungen von Verbrennungsmotoren zu verbessern. Dadurch können negative Auswirkungen und Einflüsse, die bei undefinierten Luftzuständen entstehen, beseitigt werden.
Mittels eines Rohrsystems mit Schwenkgalgen und flexiblem Trichter kann die konditionierte Luft direkt bis vor den Ansaugtrakt des Motors geführt werden.

Da durch die Standortklimaverhältnisse verschiedenste Temperatur- und Feuchtezustände der Ansaugluft gegeben sind, wird für jeden Kunden weltweit die Auslegung der einzelnen Anlagenkomponenten wie Luftkühler / Lufterhitzer und Befeuchter individuell vorgenommen.

VerbrennungsluftanlageZulufttrichter mit Fühler / Zuluft über Schwenkgalgen

Eigenschaften

-->   Bedienerfreundlich
-->   kompakte Bauweise
       dadurch platzsparend
-->   hohe Regelgenauigkeit


Ihr Nutzen !

-->   Kurze Montage- und Inbetriebnahmezeiten
-->   Einfache Integration und Anbindung an das
       Prüfstandsautomatisierungssystem
-->   Definierte und konstante Temperatur und Feuchte
       der Verbrennungsluft


StandardtypVL12VL24VL30
Volumenstrom
[m³/h]
120024003000
Kühlleistung Lufterhitzer
[kW]
n.B.n.B.n.B.
Wärmeleistung Lufterhitzer
[kW]
n.B.n.B.n.B.
Dampfmenge
[kg/h]
n.B.n.B.n.B.

(n.B. - nach Bedarf)

Weitere Volumenstromgrößen sind nach Kundenwunsch angepasst möglich.